Eine sammlung
die einen
unterschied macht

Die Methode
der Versorgungskette

Die systematische Verwendung von Sumus-Beuteln bedeutet für Gemeinden, Produktionssysteme, Dienstleister und Bürger einen echten ökonomischen Vorteil und ermöglicht eine nachhaltigere Abfallsammlungskette.

Der Produktionszyklus
unserer Biomüllbeutel

Der Produktionszyklus
unserer Papiermüllbeutel

Vorteile für die
öffentliche Verwaltung

Eine höhere Qualität des gesammelten Papiers und Bioabfalls und eine höhere Quantität des getrennten Papiers und Biomülls. Eine niedrigere Anzahl von benötigten Beuteln für die Sammlung von Biomüll und Papierabfällen und ein niedrigeres Gewicht des Bioabfalls aufgrund der Transpiration im Beutel.

Mit abnehmendem Gewicht sinken die Kosten für die Behandlung von Bioabfällen und Altpapier.
Die Beutel sind außen bedruckbar, sodass Bürgern wichtige Mitteilungen und Instruktionen kommuniziert werden können.

Mit der Zeit reduziert die Verwendung von Sumus-Beuteln die Zahl der benötigten Beutel und die Ersparnisse aus dieser Versorgungskette können wiederum in die Kette selbst oder anderweitig investiert werden.
Die beständige Verwendung von Sumus-Beuteln führt auch zu reduzierten oder stabilen Abfallgebühren.

Vorteile für das
Recyclingsystem

Die Sammlung von reinem Bioabfall und Papier ohne Fremdpartikel, Beseitigung der Notwendigkeit von Sackaufreißern für beide Recyclingsysteme. Die Sumus-Beutel für Bioabfall sind ebenfalls digestibel und somit komplett kompatibel mit den Recyclingsystemen für Bioabfall (aeorob und anaerob) und Papier, wo immer Materialhomogenität vorliegt.

Sumus-Beutel ermöglichen eine höhere Produktion von qualitativ hochwertigerem Biogas. Der sogenannte Dragging-Effekt, welcher typischerweise beim Öffnen anderer Verpackungen in der Biomüllverwertung nötig ist, wird eliminiert. Sumus-Beutel reduzieren den entstehenden Abfall während des Verfahrens auf ein Minimum, was wiederum die Nutzung des ganzen Potentials des Systems ermöglicht.

 

Vorteile für die
Entsorgungsunternehmen

Eine höhere Qualität des gesammelten Papiers und Bioabfalls, geringere Anzahl von Sammlungsfahrten mit weniger Abfall, verbessertes Management der Fahrzeuge, Reduzierung des benötigten Benzins, Reduzierung der Abgasemissionen, bessere Arbeitsbedingungen für Betreiber. Kein Transport von verschmutztem Wasser.

Optimierung der Verteilung der Abfallsäcke und der Verwaltung des Inventars. Die Sumus Beutel haben keine Haltbarkeitsdauer. Es ist daher ausgeschlossen, dass verdorbene Partien entsorgt werden müssen, – wie es bei Abfallbeuteln aus anderen Materialien durchaus der Fall sein kann.

Vorteile für
Bürger

Verwendung von geringerer Anzahl an Beuteln, geringeres Gewicht des Abfalls, bessere Nutzung des Beutelvolumens (biologischer Abfall verdichtet sich natürlicherweise und reduziert das eigene Volumen um bis zu 50%), keine schlechten Gerüche, keine Verteilung von entstehendem Abwasser, keine Risse im Beutel und somit kein Austreten des Abfalls.

Die detaillierte Gebrauchsanleitung ermöglicht eine optimale Mülltrennung – zu Hause sowie im Gewerbe – und beseitigt Zweifel und Unklarheiten. Die Mülltrennung wird dadurch einfacher und produktiver. Die ausschließlich aus Altpapier hergestellten Sumus Beutel zeugen davon, wie virtuos die Wiederverwendung von Rohstoffen und die Schonung wirtschaftlicher und natürlicher Ressourcen sein kann.

Wissenschaftliche
Studien

Sumus-Beutel und
die Biomüllsammlung

Die Scuola Superiore Sant‘ Anna of Pisa und die Università Bocconi in Mailand haben zusammen eine Lebenszyklusanalyse durchgeführt, um die Auswirkungen von Sumus-Beuteln auf die Umwelt zu untersuchen.
Demzufolge hat der Sumus-Beutel nur sehr geringe negative Umweltauswirkungen. Hauptsächlich entstehen die Emissionen in den vorausgehenden Produktionsphasen, insbesondere im Aufschluss und der Produktion des Papiers. Da der Sumus-Beutel perfekt in den Entsorgungszyklus von Biomüll (aber auch Papier und Grünschnitt) integriert ist und diesen effizienter und nachhaltiger macht, arbeitet er sozusagen als „Reiniger“ für die Umwelt. Bericht der Scuola Superiore Sant’Anna hier herunterladen.

Sumus-Beutel und die Papiersammlung

Sumus-Beutel zur Papiersammlung erlauben eine ausgezeichnete Bedruckbarkeit mit hoher Einsatzflexibilität und der Möglichkeit personalisierter Nachrichten in verschiedenen Sprachen. Zusätzlich machen sie die Trennung von nicht auf Papier basierten Materialien wie Magazinen möglich. Darüber hinaus ermöglichen sie ein höheres Gewicht und eine höhere Qualität sowie die Vermeidung des Sackaufreißers in der Aufbereitungsanlage, reduzieren den Aufwand manueller Trennung des Abfalls und sparen somit auch Arbeitskosten. Deshalb werden Sumus-Beutel in der Comieco A-Kategorie in der Aufbereitungsanlage geführt.

Die Sumus Beutel kommen also zum Teil selbst für die Kosten auf, die deren Anschaffung verursacht. Die FSC Zertifizierung garantiert, dass das verwendete Papier tatsächlich Altpapier ist, dass dessen Herkunft legal ist und dass für dessen Gewinnung keine Bäume gefällt wurden.

Sumus-Beutel und
die Biogasproduktion

Die Politecnico di Milano hat 2018 und 2019 eine Studie zum Gebrauch von Sumus-Papierbeuteln bei der Sammlung und Entsorgung von biologischen Abfällen durchgeführt und veröffentlicht, um dessen Einfluss auf den Prozess der Kompost- und Biogasproduktion aus biologischen Gärresten zu evaluieren.
Das Ergebnis der Studie zeigt auf, dass bei der Biomethanproduktion bis zu 80% mehr Biomethan hergestellt wird, wenn Papier anstatt Bioplastik verwendet wird. Bericht der Politecnico di Milano hier herunterladen.